Ulrich Wickert

Impressum

Termine
Seite drucken

19.11.2016 – Klassik, Pop, etc. Sendung im DLF
Klassik-Pop-et cetera - am Mikrofon: der Journalist und Autor Ulrich Wickert Deutschlandfunk am 19. November 2016, 10.05 bis 11 Uhr

21.11.2016 – Buchvorstellung in Berlin
19Uhr im ARD-Hauptstadtstudio. Der SPD-Abgeordnete Dr. Karamba Diaby hat ein Buch über seine Integration in Deutschland geschrieben. Er stellt es im Gespräch mit Aussenminister Frank-Walter Steinmeier vor. Das Gespräch moderiert Ulrich Wickert

24.11.2016 – Altersbilder- ein Gespräch
19Uhr in der Körber-Stiftung Haus im Park Gräpelweg 8 21029 Hamburg Die Körber-Stiftung ist mit operativen Projekten, Netzwerken und Kooperationspartnern in drei Feldern aktiv: Demografischer Wandel, Innnovation und Internationale Verständigung. Im Kontext des Demografischen Wandels hat sich das Veranstaltungsformat »AltersBilder« etabliert, um herkömmliche Auffassungen über das Alter zu überprüfen und einen zeitgemäßen Blick auf die Generationen 50 plus zu richten. Das Format ist eine Medienkooperation mit dem NDR Info, der den Mitschnitt der Veranstaltung in der Sendung „Talk“ ausstrahlt. In einem Podiumsgespräch mit NDR-Moderator Andreas Bormann sprechen Prominente vor Publikum über ihr Leben und ihre Erfahrungen mit dem Älterwerden.

30.11.2016 – Verleihung des Prix de l'Académie de Berlin
Cécile Wajsbrot erhält den Prix de l’Académie de Berlin 2016. Die französische Schriftstellerin, Übersetzerin und Essayistin lebt abwechselnd in Paris und Berlin. Sie setzt sich aus der Perspektive einer in Frankreich aufgewachsenen Jüdin intensiv mit Erinnern, Vergessen und dem Schweigen zwischen den Generationen in Deutschland und Frankreich auseinander. Der Prix de l’Académie de Berlin wird jedes Jahr von der Académie de Berlin an Personen, Personengruppen oder Institutionen aus Frankreich oder Deutschland vergeben, die in Kunst, Kultur, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Gesellschaft oder Kirchen tätig sind und nicht als professionelle Mittler für die deutsch-französischen Beziehungen arbeiten. Zu den bisherigen Preisträgern gehörten unter anderen Tomi Ungerer und Stéphane Hessel. Die Preisverleihung findet am 29. November 2016 um 11 Uhr in der Französischen Botschaft in Berlin statt. Die Laudatio wird die Romanistin Patricia Oster-Stierle, Mitglied der Académie de Berlin, halten. Der Preis wird gesponsert von der Adolf Würth-GmbH.

30.11.2017 – Teilnahme als Gast bei "Maischberger"
Sendung zum Thema „Lügenpresse“ läuft am Mittwoch, den 30. November, live um 21.45 Uhr nach dem Film „Die vierte Gewalt“

Presse
Wickert unterwegs