Ulrich Wickert

Buch

Die Zeichen unserer Zeit

Die moderne Gesellschaft beginnt mit der Französischen Revolution. Die damals aufgestellte Forderung nach Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit, hat den Kampf um die demokratische Ordnung seitdem tief geprägt – nicht nur in Deutschland und bei seinen Nachbarn im Süden, Westen und Norden sondern auch in den Ländern des ehemaligen Ostblocks, die seit 2004 zur Europäischen Union gehören. Wie steht es bei uns um die Verwirklichung dieser Forderung? Warum fällt es so schwer, ihr im Alltag immer gerecht zu werden? Ulrich Wickert schildert in diesem Buch an vielen Beispielen Licht und Schatten von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit und erkennt darin „Die Zeichen unserer Zeit“.

osiander.de